Aktuelles

25.11.2022
Gesundheitsamt Rottweil bietet zum Welt-Aids-Tag eine offene Test- und Beratungswoche an
Am 1. Dezember wird vor dem Gesundheitsamt Rottweil eine Regenbogenfahne wehen – als sichtbares Zeichen zum Welt-Aids-Tag, der seit mehr als drei Jahrzehnten an diesem Datum stattfindet. Das Gesundheitsamt veranstaltet anlässlich des Jahrestages eine Aktionswoche und bietet vom 28. November bis zum 2. Dezember Informationen, offene Tests und Beratungen rund um sexuell übertragbare Krankheiten an.
18.11.2022
Grippewelle startet deutlich früher / Experten befürchten "Nachholeffekte"
Nach zwei Jahren ohne registrierte „Grippewelle“ erkranken nun schon relativ viele Menschen vor Beginn des Winters: 134 Fälle sind dem Gesundheitsamt Rottweil bereits gemeldet worden, so viele wie in den letzten zwölf Jahren nicht um diese Jahreszeit. Nun gab es den ersten größeren Influenza-Ausbruch in Villingendorf.
21.09.2022
Informationen zu den Affenpocken
19.09.2022
Epi-Update Nr.3
05.07.2022
Ab sofort gelten im Kreis-Impfstützpunkt in Rottweil neue Öffnungszeiten.
14.07.2021
Impfwillige ohne bisherigen Ersttermin oder alle zur Zweitimpfung anstehenden Personen können sich im Kreisimpfzentrum ab nächstem Montag, 19.07. ohne Terminvereinbarung impfen lassen .
22.06.2021
Ab 28. Juni 2021 haben Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Rottweil die Möglichkeit, sich im Kreisimpfzentrum in der Stadthalle mit dem Impfstoff von AstraZeneca (Vaxzevria) impfen zu lassen. Für die Anmeldung werden eigens eingerichtete Telefonnummern freigeschaltet.
18.04.2021
Das Land Baden-Württemberg hat die Corona-Verordnung bis zum 16. Mai verlängert. Zusätzlich setzt die Landesregierung mit der Anpassung der Corona-Verordnung die geplanten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes bereits vor dessen Inkrafttreten um.
19.03.2020
Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration , Frau Staatsministerin Widmann-Mauz, auf das mehrsprachige Informationsangebot der Bundesregierung zu Regelungen und Verhaltensweisen im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 hinweisen.
13.03.2020
Trotz erfolgreicher Unterbrechung der bisherigen Infektionsketten in den Kreis Rottweil, wurde heute ein zweiter Covid-19 (Corona Virus SARS- CoV-2) Fall als gesichert nachgewiesen.
21.11.2018
Gesundheitsamt rät zur Grippeschutzimpfung
12.04.2013
Seit dem 29. März 2013 müssen Patienten, die an Mumps, Keuchhusten, Röteln oder Windpocken erkrankt sind vom behandelnden Arzt namentlich beim zuständigen Gesundheitsamt gemeldet werden.