Direkt nach oben
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
@Marco2811 - Fotolia.com

Nachricht

SCHWEIZER unterstützt Landratsamt Rottweil beim Kampf gegen Covid 19


  • Unternehmen spendet 2.000 FFP2 Schutzmasken an den Landkreis Rottweil
  • Ehrenamtliche Mitarbeiter von DRK,THW und Feuerwehr werden für Unterstützung frei-gestellt
Schramberg, 02 April 2020

Atemschutzmasken und Schutzkleidung sind derzeit Mangelware und dabei insbesondere im medizinischen Bereich unentbehrlich, um der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken. Die Schweizer Electronic AG in Schramberg spendet aus ihrem hierfür aufgebauten Bestand 2.000 FFP2 Masken an den Landkreis Rottweil, denn auch hier ist die Versorgungslage angespannt. Bei direkter Versorgung von Corona Patienten durch medizinisches Personal sollen vorzugsweise FFP2 oder FFP3 Masken getragen werden.
Dazu Nicolas Schweizer, Vorstand der Schweizer Electronic AG: „Wir freuen uns, mit dieser Spende Hilfe zu leisten, wo sie besonders nötig ist. Wir haben einen Bestand an Masken im Lager, der für unterschiedliche Tätigkeiten erforderlich ist, um unserer Fürsorgepflicht nachzu-kommen und unsere Mitarbeiter zu schützen.“ Doch der Schutz der Ärzte und des Pflegeperso-nals vor Ort ist dem Unternehmen ebenfalls wichtig. „Die Ärzte und das Pflegepersonal geben sich persönlichen Risiken hin bei der direkten Behandlung von Corona-Patienten. Ihnen sind wir zu großem Dank verpflichtet und werden sie nach besten Kräften unterstützen“, so Schweizer weiter. Die Übergabe der Atemschutzmasken erfolgte am heutigen Donnerstag an den Ersten Landesbeamten Hermann Kopp als Vertreter des Landrats und Kreisbrandmeister Nicos Laetsch.
Darüber hinaus hat das Unternehmen beschlossen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz (DRK), dem Technischen Hilfswerk (THW), der Feuerwehr oder ähnlichen Organisationen tätig sind, auf Anforderung des Landratsamtes wenn irgendmöglich sofort unter Beibehaltung der Lohnfortzahlung für ehrenamtliche Tätigkeiten beim Kampf gegen Covid 19 freizustellen. Das gilt auch für eine eventuelle Quarantänezeit nach dem Einsatz.
‚Für die großherzige Spende der Firma Schweizer Electronic AG bedanke ich mich ganz herz-lich.“ so Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel. „Eine solche unbürokratische Unterstützung gerade in dieser schwierigen Situation ist vorbildlich. Auch die Initiative, alle ihre bei DRK, THW oder Feuerwehr ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freizustellen, ist mehr als dan-kenswert. Diese Menschen sind für uns eine unverzichtbare Hilfe bei der Bewältigung der Kri-se.“ Erster Landesbeamter Hermann Kopp ergänzt bei der Übergabe: „Das ist ein sehr wert-schätzendes Signal des Unternehmens allen Menschen gegenüber, die sich in dieser außerge-wöhnlichen Zeit mitunter aufopferungsvoll um die Gesundheit ihrer Mitmenschen kümmern.“


Übergabe Schutzmasken Firma Schweizer

Bild: Nicolas Schweizer (2.v.l.), Vorstand der Schweizer Electronic AG übergibt dem Landrats-amt zusammen mit den Auszubildenden Anna Höfler und Alexander Heim 2.000 FFP2 Schutz-masken. Der Erste Landesbeamte Hermann Kopp (3.v.r) als Vertreter des Landrats und Kreis-brandmeister Nicos Laetsch (1.v.r.) nahmen die Schutzmasken mit großer Freude entgegen.