Direkt nach oben
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de

Sachgebiet

Lebensmittel tierischer Herkunft/Fleischhygiene und Lebensmittelüberwachung

Die in den vorausgegangenen Abschnitten erwähnten Kontrollen sind nicht unwesentlich an der Beeinflussung des vom Tier stammenden Lebensmittels beteiligt. Nur gesunde und artgerecht gehaltene Tiere bringen qualitativ hochwertige Lebensmittel.

Die Fleischuntersuchung, der im Regelfall eine Beschau des lebenden Tieres vorausgeht (Schlachttieruntersuchung), gewährleistet eine gleichbleibende gute Beschaffenheit des tierischen Lebensmittels. Hier werden im Bedarfsfalle weitere Untersuchungen durchgeführt (Trichinenuntersuchung, bakteriologische Untersuchung). Erst nachdem die Unbedenklichkeit zum Verzehr festgestellt ist (Fleischuntersuchung), wird das Fleisch durch amtliche Bestätigung (Stempel) zum Lebensmittel.

Die dem Schlachthof nachfolgenden weiteren Be- und Verarbeitungsbetriebe (Fleischwarenfabrik, Großhandel, Metzgerei, Einzelhandelsgeschäfte) unterliegen ständigen Kontrollen der Amtsveterinäre und Lebensmittelkontrolleure ebenso wie Einrichtungen des Gaststättengewerbes, Kantinen und Cateringbetriebe. Auch bei Straßenfesten und anderen Festivitäten gewerblicher Prägung findet die Lebensmittelüberwachung statt.

Beanstandungen finden in Mängelberichten, Verwarnungen oder gebührenpflichtigen Verfügungen u.U. auch Maßregelungen oder Ordnungswidrigkeitenverfahren bzw. Strafverfahren ihren Niederschlag. Hierbei bekommt man nach Einsendung der angeforderten oder beanstandeten Lebensmittelproben in die Untersuchungsämter ( CVUAs, STUA Aulendorf) durch Gutachten weitere Unterstützung.

Unsere Lebensmittelkontrolleure geben gerne Auskunft zu Fragen rund um die Lebensmittelüberwachung.

Hilfreiche Links:
www.ua-bw.de




^
Mitarbeiter
^
übergeordnete Verwaltungsebene
^
zugehörige Dienstleistungen

Landratsamt Rottweil