Direkt nach oben
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de

Dienstleistung

Der Zutritt zu den Dienststellen des Landratsamtes ist grundsätzlich wieder möglich. Um vorherige konkrete Terminvereinbarung wird jedoch gebeten.
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Erdauffüllung

Aufschüttungen und Abgrabungen bedürfen als selbständiges Verfahren im Außenbereich gemäß § 24 Abs. 1 Nr. 2 Naturschutzgesetz (NatSchG) ab einer Größe von (3 m Höhe oder 300 m² Fläche) oder (2 m Höhe oder Tiefe, oder 500 m² Fläche) einer bau- und naturschutzrechtlichen Genehmigung.

Auch bei kleineren Vorhaben sollte sich der Bauherr bei der Unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes erkundigen, ob die geplante Auffüllfläche nicht innerhalb eines geschützten Biotops, Naturschutzgebiet, Landschaftsschutzgebiet, Naturdenkmal befindet.

Liegt die aufzufüllende Fläche beispielsweise innerhalb eines Landschaftsschutzgebietes , ist - auch wenn eine baurechtliche Genehmigung nicht erforderlich ist - immer eine naturschutzrechtliche Genehmigung zu beantragen.

<>
^
Verfahrensablauf

Soweit Ihr Vorhaben einer bau- und naturschutzrechtlichen Genehmigung bedarf, reichen Sie bitte den Antrag mit den Planunterlagen bei Ihrer Stadt/Gemeinde ein.

Reichen Sie Ihren Antrag bitte rechtzeitig (mindestens 2 Monate vor Beginn der Maßnahme) in 4-facher Ausfertigung ein, da verschiedene Stellen und Behörden zu dem geplanten Vorhaben gehört werden müssen. Auch eine Angrenzerbenachrichtigung sowie das Einvernehmen der Gemeinde/Stadt ist erforderlich.

<>
^
Kosten/Leistung

Die Gebühr für die naturschutzrechtliche Genehmigung beträgt 25,00 EUR - 500,00 EUR.

<>
^
Zugehörigkeit zu

Landratsamt Rottweil