Direkt nach oben
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de

Dienstleistung

Fahrlehrerlaubnis

Einer Fahrlehrerlaubnis bedarf, wer Personen ausbildet, die eine Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen nach § 2 des Straßenverkehrsgesetzes erwerben wollen (Fahrschüler). Die Fahrlehrerlaubnis wird auf Antrag in der Klasse BE und zusätzlich in den Klassen A (ohne Beschränkung auf leistungsbegrenzte Krafträder) , CE und DE erteilt. Der Bewerber um die Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE erhält zunächst eine befristete Erlaubnis nach § 9a Fahrlehrergesetz.

^
Mitarbeiter
^
Team
^
Verfahrensablauf

Voraussetzungen der Fahrlehrerlaubnis § 2 Fahrlehrergesetz:

Die Fahrlehrerlaubnis wird erteilt, wenn der Bewerber

1. mindestens 22 Jahre alt ist

2. geistig/körperlich und fachlich geeignet ist und keine Tatsachen vorliegen, die ihn für den Fahrlehrerberuf als unzuverlässig erscheinen lassen

3. mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf nach abgeschlossener Hauptschulausbildung oder eine gleichwertige Vorbildung besitzt

4. die Fahrerlaubnis Klassen A, BE und CE und, sofern die Fahrlehrerlaubnis für die Klasse DE erteilt werden soll, die Fahrerlaubnis der Klasse DE besitzt; eine Fahrerlaubnis auf Probe reicht nicht aus

5. über eine ausreichende Fahrpraxis auf Kraftfahrzeugen der Klasse verfügt, für die die Fahrlehrerlaubnis erteilt werden soll (siehe dazu noch § 2 Abs. 1 Satz 2 und Abs. 2 Fahrlehrergesetz)

6. innerhalb der letzten drei Jahre zum Fahrlehrer ausgebildet worden ist

7. die fachliche Eignung in einer Prüfung nach § 4 Fahrlehrergesetz nachgewiesen hat

Antrag auf Erteilung der Fahrlehrerlaubnis § 3 Fahrlehrergesetz:

Der Antrag ist beim Landratsamt Rottweil zu stellen.

Im Antrag hat der Bewerber anzugeben, für welche Klasse von Kraftfahrzeugen er die Fahrlehrerlaubnis erwerben will. Er hat dem Antrag beizufügen:

1. amtlichen Nachweis über Ort und Tag der Geburt

2. Lebenslauf

3. Zeugnis eines Amtsarztes oder -auf Verlangen der Erlaubnisbehörde- eines Facharztes oder das Gutachten einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung über die geistige und körperliche Eignung

4. Ablichtung des Führerscheins (amtlich beglaubigt)

5. Unterlagen über Fahrpraxis

6. Nachweis über Vorbildung

7. Bescheinigung der amtlich anerkannten Fahrlehrerausbildungsstätte über die Dauer der durchgeführten Ausbildung

8. im Antrag auf Erteilung der Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE eine Bescheinigung der Ausbildungsfahrschule über die Dauer der durchgeführten Ausbildung und das Berichtsheft.

Die sich auf die Ausbildung nach § 2 Abs. 5 Fahrlehrergesetz beziehende Bescheinigung nach Nr. 7 und die Unterlagen nach Nr. 8 sind nach Abschluss der Ausbildung nachzureichen.

Der Bewerber hat die Erteilung eines Führungszeugnisses zur Vorlage bei der Erlaubnisbehörde nach den Vorschriften des Bundeszentralregistergesetzes zu beantragen.

^
Kosten/Leistung
Die Erteilung einer Fahrlehrerlaubnis ist gebührenpflichtig.
^
Zugehörigkeit zu

Landratsamt Rottweil