Direkt nach oben
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
Stadtradeln, radeln für ein gutes Klima

STADTRADELN

Seit 2008 treten deutschlandweit Kommunalpolitiker/innen und Bürger/innen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Das STADTRADELN hat sich mittlerweile zur weltgrößten Fahrradkampagne entwickelt. Im Jahr 2018 traten nahezu 300.000 Radelnde in fast 900 Kommunen für den Klimaschutz und Radverkehrsförderung in die Pedale. Dabei legten die Teilnehmenden rund 60 Millionen Kilometer klimafreundlich zurück und vermieden somit im Vergleich zur Autofahrt über 8.400 Tonnen CO2. Mit dabei waren mehr als 4.500 Kommunalparlamentarier*innen, um eine Vorreiterrolle für das Fahrrad als nachhaltiges Verkehrsmittel einzunehmen. Seit 2017 können auch Kommunen außerhalb Deutschlands am STADTRADELN teilnehmen. Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es natürlich auch um Spaß am und beim Fahrradfahren, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten (Quelle: Klima-Bündnis).

Denn etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden (Quelle: Klima-Bündnis).

Der Landkreis Rottweil nahm vom 08.09.2019 bis 28.09.2019 am STADTRADELN teil. In diesem Zeitraum konnten Mitglieder des Kreistages sowie alle Bürger/innen und alle Personen, die im Landkreis Rottweil arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen ein Team bilden und bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln.

Insgesamt erradelten die  536 Radlerinnen und Radler gemeinsam 133.749 km was einer Strecke von mehr als dreimal um den Äquator entspricht. Im Vergleich zur Fahrt mit einem durchschnittlichen PKW konnten so ca. 19 Tonnen CO2 vermieden werden.

Das diesjährige STADTRADELN begann mit einer Auftaktveranstaltung im Landratsamt in Rottweil bei der Landrat Dr. Michel das STADTRADELN mit einem Grußwort an die STADRADELER/INNEN feierlich eröffnete. Bei der anschließenden Fahrradtour, an der gut 50 Radler und Radlerinnen teilnahmen, ging es gemeinsam nach Neufra und wieder zurück.
 
Durch die vermiedenen CO2-Emissionen waren die ersten Gewinner natürlich die Umwelt, das Klima sowie alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Rottweil mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. Als wäre das aber nicht genug, gab es für die 44 teilnehmenden Teams auch noch Preise zu gewinnen. Der erste Preis in Höhe von 400 €  ging an das Team des AOK Radtreffs FV 08 Rottweil, die gemeinsam 13.128 km erradelten. Den zweiten Platz sicherte sich, mit 9.925 gefahrenen Kilometern, das Team des Schramberger Unternehmens Schneider Schreibgeräte. Außerdem erhielt das Schramberger Team GelbOrange einen Sonderpreis für die durchschnittlich meisten erradelten Kilometer in Höhe von 400 €.




Gefördert durch die Nationale Klimaschutzinitative

Landratsamt Rottweil