Direkt nach oben
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
@Marco2811 - Fotolia.com

Nachricht

Obst für alle!
Gelbes Band geht in die zweite Runde


Der eine hat zu wenig, der andere zu viel. Und jedes Jahr liegt jede Menge Obst ungenutzt auf den Wiesen und an den Straßenrändern. Das Projekt „Gelbes Band“ hat sich genau diesem Thema zugewandt: Damit unser heimisches Obst nicht in der Tonne landet, können Obstbaumbesitzer ihre Obstbäume im Herbst mit einem Gelben Band markieren und somit der Öffentlichkeit zur Ernte freigeben.

Diese Initiative startete bereits letztes Jahr im Stadtgebiet Rottweil und wird dieses Jahr durch die Beratungsstelle für Gartenbau und Grünordnung des Landratsamtes Rottweil und dem Landschaftserhaltungsverband Landkreis Rottweil e.V. in die zweite Runde geführt. In diesem Zuge wird die Aktion gleich auf den ganzen Landkreis ausgeweitet. Damit ändert sich auch die Handhabung mit den Gelben Bändern: Obstbaumbesitzer oder auch Kommunen mit vielen gemeindeeigenen Obstbäumen, die diese anbieten wollen, können sich per Anmeldeformular (unten) beim Landratsamt melden und bekommen per Post die Gelben Bänder zugesandt. Die schriftliche Anmeldung soll verhindern, dass unrechtmäßig fremde Bäume markiert werden, z.B. nur weil sie attraktiv zu ernten sind. Die markierten Bäume müssen bei der Ernte pfleglich behandelt und dürfen keinesfalls beschädigt werden! Ein Schaden ist unverzüglich zu melden. Bei Anfahrt und Parken zur Ernte ist unbedingt darauf zu achten, dass auch kein anderes Eigentum beschädigt oder die Verkehrssicherheit gefährdet wird. Das Anbringen der Bänder sollte möglichst nach der Mahd/Bewirtschaftung der umgebenden Wiese erfolgen und die Bänder sollten nach Möglichkeit nach der Erntesaison wieder entfernt werden.

Wo Bäume mit Gelben Bändern zu finden sind ist ab September in einer Übersichtskarte des Landschaftserhaltungsverbandes (www.lev-rw.de > Gelbes Band) einzusehen.

^
Download