Direkt nach oben
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
@Marco2811 - Fotolia.com

Nachricht

Dienstleister für Landschaftspflegearbeiten und Naturschutzleistungen im Landkreis Rottweil gesucht


Die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Rottweil und der Landschaftserhaltungsverband Landkreis Rottweil e. V. (LEV) suchen für Aufträge im Rahmen der Landschaftspflege mögliche Auftragnehmer mit praktischen Erfahrungen und entsprechenden Geräten/Tieren zur Umsetzung von Landschaftspflegearbeiten im Landkreis Rottweil.

Die Maßnahmen umfassen:

  • Mahd von Grünland mit teilweise schwierigen Geländegegebenheiten (Steillage, Unebenheiten, feuchte bis nasse Bodenverhältnisse, kleinparzelliert), sowohl mit speziellem Gerät als auch in Handarbeit. Abräumen des Mähgutes und Verwendung im eigenen Betrieb oder ordnungsgemäße Entsorgung. Alternative Verwertungsmöglichkeiten (stofflich, energetisch, etc.) sind erwünscht.
  • Mähgutübertragung zur Wiederherstellung von hochwertigen Biotopflächen, z. B. in NATURA 2000-Gebieten.
  • Biotoppflege in und an Gewässern, u. a. mit Spezialmaschinen, z. B. Schilfmahd mit ordnungsgemäßer Entsorgung des Mähgutes bzw. mit alternativen Verwertungsmöglichkeiten.
  • Mulchen auf Flächen mit teilweise schwierigen Geländegegebenheiten (vgl. Pos. 1).
  • Gehölzpflegearbeiten in teilweise schwierigem Gelände inkl. Bergung und Entsorgung des Schnittgutes bzw. mit alternativen Verwertungsmöglichkeiten (z. B. Energieholz).
  • Pflege von Naturdenkmalen: Fachgerechte Baumpflege, Sanierung, Verkehrssicherung. Voraussetzungen: Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung oder vergleichbare Qualifikation.
  • Beweidung von steilen und/oder nassen Flächen mit geeigneten Tierarten, -rassen.

Landwirte, Maschinenringe und Unternehmen, die über entsprechende Geräte/Ausstattungen und Kenntnisse verfügen, sind aufgerufen, beim LEV, Ruhe-Christi-Str. 29, 78628 Rottweil, Herrn Rösch (Tel. 0741/244-948, wolfram.roesch-LEV@lrarw.de) bis zum 12.12.2021 eine Beschreibung des Betriebes/der Institution mit entsprechendem Leistungsspektrum und Angabe der jeweiligen im Betrieb vorhandenen Maschinen und/oder Tierbestände sowie ggf. Referenzen, u. a. einschlägige Zertifikate, einzureichen.