Direkt nach oben
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
@Marco2811 - Fotolia.com

Nachricht

Welt-AIDS-Tag
Gesundheitsamt Rottweil ruft zu Akzeptanz und Solidarität gegenüber Menschen mit HIV auf


HIV-positive Menschen haben heute bei rechtzeitiger Behandlung eine fast normale Lebenserwartung. Mehr noch: Ob Job, Freizeit, Sexualität oder Familie – sie können ein ganz normales Leben führen, wenn ihnen nicht durch Diskriminierung das Leben schwer gemacht wird. Akzeptanz und Solidarität sind beim Thema HIV/AIDS nicht immer selbstverständlich, so das Gesundheitsamt.

Bundesweit und auch im Landkreis Rottweil hält die Angst vor Ablehnung immer noch Menschen davon ab, sich auf HIV testen zu lassen. Da ein möglichst früher Therapiebeginn für die Gesundheit von HIV-positiven Menschen von großer Bedeutung ist, wird dringend zu einer möglichst zeitnahen Testung, allerdings frühestens 6 Wochen nach einer Risikosituation, geraten. Seit Herbst 2018 gibt es die Möglichkeit, in Apotheken oder Drogerien einen HIV-Selbsttest zu kaufen. Eine ausführliche Beratung wird dadurch jedoch nicht ersetzt. Deshalb wird empfohlen zur ausführlichen Information die Beratungsstelle im Gesundheitsamt aufzusuchen.

Hier besteht zudem die Möglichkeit sich  auch auf weitere, z.T. häufiger vorkommende sexuell übertragbare Krankheiten, testen zu lassen.  Zum Welt-AIDS-Tag wird das Gesundheitsamt Rottweil in Kooperation mit der SMV und der Schulleitung des Droste-Hülshoff-Gymnasium im Festsaal der Gymnasien Vorträge zu HIV/AIDS für die Schulklassen 8-11 halten. Die SchülerInnen werden auf die Thematik aufmerksam gemacht und darüber informiert wie sie sich vor einer Infektion schützen können. Auch der Nell-Breuning Schule wird es einen Infostand geben, um mit den SchülerInnen ins Gespräch zu kommen. An beiden Schulen werden zudem kostenlos Kondome verteilt. Ein umfassendes Präventionsangebot zu HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten wird allen Schulen im Landkreis angeboten. Anfragen nimmt Frau Stahl vom Gesundheitsamt Rottweil (0741 1744538) entgegen.
rote_aidsschleife_160x160_schleife

Am 1. Dezember werden die Besucher der Diskothek „Nylon“ in Rottweil durch einen Infostand auf HIV/AIDS aufmerksam gemacht. In den Wochen vor und nach dem Welt-AIDS-Tag liegt im Foyer des Gesundheitsamtes in Rottweil Informationsmaterial zu HIV/AIDS aus. Das ganze Jahr über besteht Donnerstags von 14:00 bis 18:00 Uhr in der Beratungsstelle des Gesundheitsamtes die Möglichkeit einer anonymen und kostenlosen HIV-Testung und Beratung, sowie Testung auf weitere sexuell übertragbare Krankheiten. Außerhalb dieser Zeit können an allen weiteren Tagen nach telefonischer Absprache Termine unter der Telefonnummer 0741 174450 oder per E-Mail an aidsberatung@landkreis-rottweil.de vereinbart werden.

Situation in Deutschland:
Ø  2017 gab es 2.700 Neuinfektionen
Ø  etwa 15% der rund 90.000 infizierten Menschen wissen nichts von ihrer HIV-Infektion
Ø  bei einer Befragung gaben knapp 77% der Befragten an, im Jahr vor der Befragung, Diskriminierung, bzgl. ihrer HIV-Infektion, erlebt zu haben


Landratsamt Rottweil