Direkt nach oben
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
@Marco2811 - Fotolia.com

Nachricht

IHK startet Unternehmensumfrage "Industriestandort Schwarzwald 2030"


IHK startet Unternehmensumfrage "Industriestandort Schwarzwald 2030"

Zukunftsfähigkeit der Schwarzwald-Region im Fokus von regionaler Politik und Wirtschaft

Die Meinung von fast 800 Industrieunternehmen ist gefragt. Gemeinsam mit den Kommunen und Landkreisen der Region startet die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg jetzt eine Unternehmensumfrage zum "Industriestandort Schwarzwald 2030". Im Zentrum stehen die Erwartungen der Unternehmen an ihren Wirtschaftsstandort vor dem Hintergrund verschiedenerer Megatrends, beispielsweise des demografischen Wandels, der Internationalisierung oder der Digitalisierung. Die Umfrage geht den Unternehmerinnen und Unternehmern in den kommenden Tagen digital zu und ist noch bis zum 15. Dezember geöffnet.

"Wir wollen die Impulse und Bedarfe unserer Betriebe aktiv aufnehmen", betont Thomas Albiez, Hauptgeschäftsführer der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg den Hintergrund der Befragung. "Wir wollen einen Fingerzeig für die Region formulieren und daraus eine Marschrichtung ableiten. Landrat Dr. Michel erläutert: „Wir wollen unsere Unternehmen und unsere Region aktiv stärken. Wir wollen gemeinsam unseren Wirtschaftsstandort entwickeln und mit konkreten Projekten angehen.“

Zentraler Teil der Befragung ist unter anderem die Bewertung von Thesen seitens der Unternehmerschaft. Albiez: "Müssen wir im Schwarzwald noch früher mit Schulkooperationen ansetzen? Braucht es neue Ideen um die Distanzen zwischen Wohnen und Arbeit zu überbrücken? Wie können wir Nahversorgung und Infrastruktur gestalten?" Jetzt gehe es um die Themenfelder, wohin Wirtschaft und Politik in den kommenden Jahren gemeinsam Energie geben könnten.

Die Unternehmensumfrage, welche von der Universität St. Gallen konzipiert und betreut wird, sei ein zentraler Baustein auf diesem Weg, betonen Albiez und Landrat Dr. Michel unisono.

zur Umfrage: https://ww3.unipark.de/uc/Regio/523e/

Ansprechpartner für Betriebe:
Philipp Hilsenbek, Telefon 07721 922 126, hilsenbek@vs.ihk.de
Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg
Hausadresse: Romäusring 4 | 78050 Villingen-Schwenningen | Postadresse: Postfach 15 60 | 78005 Villingen-Schwenningen
Telefon: 07721 922-0 | Fax: 07721 922-166 | info@vs.ihk.de | www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.de

Landratsamt Rottweil