Direkt nach oben
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de
Volltextsuche auf: https://www.landkreis-rottweil.de

Deponie Bochingen
Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) - KSI: Erfassung und energetische Nutzung von Deponiegasen auf der Deponie Bochingen im Landkreis Rottweil

Projektname: Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) - KSI: Erfassung und energetische Nutzung von Deponiegasen auf der Deponie Bochingen im Landkreis Rottweil

Projekt- und Förderdauer: 2021 - 2024

Projektbeteiligte:

  • Projektträger: Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Landkreis Rottweil,
  • Planungsbüro: Rytec GmbH Engineering für Abfalltechnologie + Energiekonzepte,
  • Anlagentechnik: Lambda Gesellschaft für Gastechnik mbH
  • Tief- und Rohrleitungsbau: Leonhard Störk GmbH Hoch- und Tiefbau.
  • Förderung: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit - BMU

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rottweil unterhält die Deponie Bochingen. Auf der Deponie mit einer Fläche von 5,6 ha wurden im Zeitraum von 1972 bis zur Deponieschließung im Jahr 2009 etwa 1,25 Mill.  m3 Abfälle eingelagert.

Aus dem Deponiestandort wird das anfallende Deponiegas über ein Gaserfassungssystem mit 25 Gasbrunnen aktiv aus dem Deponiekörper abgesaugt und seit 2009 mit einer Schwachgasbehandlungsanlage thermisch behandelt. Aufgrund des Sanierungsbedarfes der Gasfassung und abnehmender Gasproduktion mit niedrigen Methangehalten sollte die Gasfassung und die Gasbehandlung saniert und an die neue Situation angepasst und der Betrieb optimiert werden.

Zielsetzungen des Projekts sind:

  • Erhöhung des Gaserfassungsgrades durch:
  • Sanierung und Ertüchtigung der Gasbrunnen, Leitungen und Gassammelstellen
  • Erhöhung der Absaugmenge zur Erhöhung der erfassten Deponiegasmenge, Aerobisierung und Emissionsminderung aus dem Deponiekörper
  • Gezielte parallele Behandlung der abgesaugten Gasmengen in der Bestands-CHC und einer neuen Schwachgasbehandlungsanlage zur Reduktion der Methanemissionen
  • Wirtschaftlicher, sicherer Betrieb für mind. weitere 20 Jahre inkl. Nutzung anfallender Wärmemengen am Standort
  • Anlagentechnik muss mit weiter sinkenden Deponiegasmengen und sinkender Methankonzentration im Deponiegas betrieben werden können

Aktuell werden erste Bauvorbereitungen durchgeführt.

Die Bundesrepublik Deutschland unterstützt das Projekt im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI).

Mit der der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen. Weitere Informationen über die Fördermöglichkeiten des Bundes erhalten Sie unter:

www.klimaschutz.de/de/ueber-die-initiative